Tower Bridge in Austria???

Gestern war einiges los in der Schule. Zum Beispiel hat mich ein Mädchen aus der Abschlussklasse gefragt ob ich ihr formal date sein will. Zur Erklärung 'formal' ist ein Abschlussball, bei dem allerdings ausschließlich die Abschlussschüler und Lehrer kommen dürfen im Gegensatz zur 'graduation' bei der die Familien auch eingeladen sind (ist aber soviel wie ich verstanden habe kein Ball). Habe natürlich ja gesagt obwohl der Ball erst im Juni ist Eine andere Schülerin hat mein Hintergrundbild auf meinem Laptop bestaunt auf dem die Londoner Tower Bridge zu sehen ist und sie hat allen ernstes gefragt ob das in Österreich ist. Wenigstens weiß sie wo Österreich ist. Manche wissen nur dass Österreich in Europa ist und wenn ich dann sage es ist über Italien hilft das meistens auch nicht viel denn viele wissen nicht einmal wo Italien oder Deutschland liegt In Australien merkt man einfach dass man auf einer Insel lebt.

13.2.16 11:23, kommentieren

Big Arvo Day

Heute war der big O day (kein plan was das heissen soll) für year 12, ein tag den man am Strand verbringt mit BBQ und diversen Outdoor-Spielen. War ziemlich heiß vor allem als in der prallen Mittagssonne die verschiedenen Häuser der Schule gegeneinander im Seilziehen angetreten sind. (Die Schule ist in 5 Häuser eingeteilt, die jeweils von einem Hauslehrer betreut werden) Danach waren wir alle total dehydrated, wie es die Australier sagen würden. Am zwei Uhr war dann fertig mit dem Programm aber die meisten (mich eingeschlossen) sind noch am Strand geblieben und baden gegangen, weil wir das während der Schulzeit nicht machen dürfen, sei anscheinend zu gefährlich. Sicherheit wird hier generell groß geschrieben, zum Beispiel musste immer ein freund mit zu den Toiletten gehen im Falle dass die Person in der Toilette, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr herauskommt. es wurde auch ein Treffpunkt ausgemacht falls ein Feuer beim Grillen ausbrechen sollte

10.2.16 12:40, kommentieren

Schule bei 35 Grad :/

sorry dass ich schon lang nichts mehr gepostet habe, aber war einfach nicht viel los in letzter zeit. Sonntags bin ich mit ein paar freunden in die Innenstadt gefahren (von Adelaide) und war im Museum und im botanischen Garten von Adelaide. war ziemlich heiß aber wir hatten spaß und Adelaide ist echt eine schöne Stadt. Gestern und heute hatte ich ganz normal schule (bei unzumutbaren Temperaturen) also nichts außergewöhnliches, außer dass ich in Information processing & publishing von year 12 (Matura Klasse) das 10 Fingersystem lerne Nur zum vergleich: in Österreich haben wir das 10 fingersystem in der 1. Klasse gymnasium gelernt Morgen ist Big O day für year 12 also Strandtag mit BBQ etc... wird sicher lässig

9.2.16 08:13, kommentieren

Schuluniform

Seit 3 Tagen bekomme ich mindestens zweimal täglich in der Schule von Lehrern gesagt, dass ich keine schwarze Jeans als Uniform tragen darf sondern die offiziellen Schulhosen tragen muss. habe eigtl gedacht es fällt eh niemandem auf bzw befolgt eh fast keiner die Uniformregeln aber es ist heute sogar soweit gekommen dass mir die Schule eine gratis Hose angeboten hat 😁 also bin ich eine probieren gegangen und auf einmal in einer Bauarbeiterhose dagestanden. ich meine ich finde ja die gesamte uniform nicht gerade der burner aber man kann sie gut tragen ohne dass es so ausschaut als hätte man einen kartoffelsack an, was bei den schulhosen nicht der fall ist 😝 jetzt bleibt mir nichts anderes übrig als shorts anzuziehen auch wenns mal nicht so warm ist wer jetzt meint ich übertreibe dem kann ich versichern dass eine jogginghose als uniform immer noch die elegantere wahl währe als die derzeitigen hosen 😁 aber anscheinend sehe nicht nur ich das so sondern so ziemlich jeder schüler, weil ich noch kaum jmd gesehen habe der diese hosen trägt, nicht einmal als es vor ein paar tagen aus kübeln geschüttet hat, hatte jemand eine lange hose an. wenigstens dürfen wir unsere schuhe noch selber kaufen sry war zu faul um die hauptwörter groß zu schreiben (nehmt euch bitte generell kein beispiel an meiner rechtschreibung oder zeichensetzung)

4.2.16 12:58, kommentieren

zweiter erster Schultag

der Titel dieses Beitrages ist vielleicht verwirrend aber es war insofern der 1. Schultag weil für mich heute der normale Unterricht begonnen hat. Nach den täglichen 15min caregroup hatte ich 2 Stunden Visual Arts - Design. Unsere Professorin gab uns einen Einblick in das kommende Schuljahr und schon nach 10 min war ich begeistert. Mögliche praktische Arbeiten die wir machen werden sind das designen von Logos, dazu hat sie uns ein Beispiel eines Schülers gezeigt, der ein Logo für eine Sportmarke entworfen hat und ein Beispiel für ein Logo eines Restaurants inklusive Speisekarten, Servietten und Essstäbchen mit entsprechendem Logo entworfen hat. Ich war total überwältigt von den Arbeiten, allerdings meinte unsere Professorin dass keine dieser Arbeiten die Note A dafür bekommen hat und ich nur so: whaaaaaaaat??????? Was wir ziemlich sicher auch machen werden ist das Designen von Möbeln (vor allem Stühle) und diese vielleicht sogar herstellen werden. Nach diesen 2 Stunden war recess und dann hätte ich eigtl Information & Publishing gehabt aber es gibt bisher noch keinen Lehrer der diesen Kurs für Year 12 unterrichtet. also 2 Freistunden anschließend Lunch und dann Englisch Englisch ist leider nicht so leicht wie in Österreich aber meine Professorin meinte ich solle soviel machen wie ich schaffe Die letzte Stunde hatte ich noch Musik, was ziemlich chillig war. Vor allem der Professor ist extrem nett und eher wie ein Kollege als wie ein Vorgesetzter Im allgemeinen fühle ich mich ganz wohl in der Schule und die Lehrer hier sind total relaxt und nett

2.2.16 11:17, kommentieren

1. Schultag

am 1. Februar beginnt in Australien Term 1, also wie bei uns im September, das heißt heute war mein 1. Schultag an der Seaford High School. Normalerweise beginnt der Unterricht um halb 9, heute aber versammelten sich alle tausend Schüler auf dem Haupthof um eine Rede der Direktorin zu hören und später dann um in die 'caregroups' eingeteilt zu werden. Zur Erklärung 'caregroups' sind fix eingeteilte Klassen, die sich jeden Tag für eine viertel Stunde treffen um mit dem caregroupteacher den Tag zu besprechen und zu planen. Nach der Einteilung ging es also gleich in die caregroups. Als diese zu Ende waren, haben wir uns mit dem international coordinator getroffen um unsere Schuluniform zu erhalten (komplett hässlich) und unsere Schulfächer auszuwählen. Die Stundenplaneinteilung ist ziemlich kompiziert, da jeder Schüler seinen individuellen Stundenplan hat. Bei mir gab es das Problem, dass ich 4 Fächer gewählt habe, die alle zur gleichen Zeit stattfinden, also musste ich mich für eines entscheiden bzw belege ich in 2 von den übrigen 3 Fächern Kurse aus Year 12, also Maturaklasse. Ziemlich kompliziert. Aber Schlussendlich habe ich fast alle Fächer die ich wollte und die wären: English und Mathe (verpflichtend), Fotografie, Visual Arts & Design, Business & Enterprises, Musik und Information Technologie. Habe dann auch gleich meinen Stundenplan bekommen jedoch war ich nicht in der Lage diesen zu entziffern. Wird sicher lustig morgen Bin aber im allgemeinen sehr zufrieden mit der Schule und ihr International Student Programm ist wirklich gut organisiert

1.2.16 12:06, kommentieren

Australische Tierwelt

Habe gestern (Samstag, 30.Jan) einen kurzen Spaziergang mit meinen Gastgeschwistern Harrison und Jessica gemacht. Jessica hat mich gefragt was ich unbedingt machen will in Australien und ich meinte nur ein Koala und ein Känguru sehen. Koalas seien eher Nachtaktiv meinten meine Geschwister aber. Es sind allerdings keine 5 Minuten vergangen als Jessica rief: Oh look there is a koala. Und tatsächlich ist auf der anderen Seite des Flusses ein Koala Bär auf dem Baum gewesen. Koala Bär sehen: Check Was ich nicht wusste war, dass Koalas ziemlich aggressiv sind und dass man sie in freier Wildbahn nicht unbedingt angreifen darf. Wer jetzt denkt dass ich ein Känguru auch noch gesehen habe liegt leider falsch :/ dafür sind ca 100m weiter 2 Pelikane auf einem Baum gesessen. Ich hab nicht mal gewusst dass es hier Pelikane gibt. Generell leben hier extrem schöne Vögel. Papageien in allen Variationen gibt es hier wie Sand am Meer bin schon gespannt was es noch alles für Tiere zum sehen gibt

2 Kommentare 31.1.16 00:33, kommentieren

Family BBQ

War heute Vormittag mit mit meiner Gastmutter einkaufen. Einkaufen hier in Australien ist einfach so anders, vor allem sind die Verkäufer viel freundlicher, packen das Essen in Taschen ein und sie reden mit den Kunden als wären sie beste Freunde liegt vielleicht daran dass meine Gastmutter auch ziemlich viel gekauft hat. Beim Fleiachverkäufer hat sie einfach mal 100$ liegen gelassen. Das hatte aber auch seinen Grund weil am Abend ein großes Family BBQ stattgefunden hat mit all meinen Gastgeschwistern (bis auf Harrison sind alle schon ausgezogen), deren Freundinnen und Ehemann, ihren Kindern und die (Ur)Großeltern. Klingt verwirrend und war auch ziemlich verwirrend so viele neue Menschen kennenzulernen 😁 war aber eigtl ganz lustig. zwar laut aber lustig, vor allem als ich zu allen möglichen Filmen befragt wurde die ich noch nie gesehen habe. Sie meinten ich müsse noch einiges nachholen während meiner Zeit hier Es gibt warscheinlich kaum einen Film den meine Gastfamilie noch nicht gesehen hat 😁

1 Kommentar 29.1.16 22:04, kommentieren

Subway Test

Bin heute morgen mit einem fetten Sonnenbrand auf dem Rücken aufgewacht.:/ und das nach einem Tag in Australien.Am Vormittag waren wir für Harrison die Schuluniform einkaufen und zu Mittag dann bei Subway. Bekannterweise reden die Verkäufer bei Fastfood Restaurants besonders schnell und machen auch keine Ausnahme bei Ausländern. Es gab schon Schwierigkeiten beim Brot auswählen. Darauf meinte meine Gastmutter zu der Verkäuferin dass es erst mein 2. Tag in Australien sei. Die Verkäuferin dann nur so: Let's see if you manage the Subway Test. Also musste ich extrem schnell reagieren als sie mich nach den Zutaten fragte. Manchmal wusste ich nicht einmal was sie meinte also habe ich einfach ja gesagt war vielleicht nicht die beste Idee aber im Endeffekt war es trotzdem ein gutes Sandwich.Gegen Abend habe ich Harrison zum Rugby Training begleitet und die ersten Australischen Leute außerhalb der Familie kennengelernt. Fakt ist: Australier sind ziemlich crazy drauf und extrem witzig. Hab zwar nicht alles verstanden aber zumindest mitgelacht Auf dem nach Hause weg habe ich ernsthaft ein 'Achtung Koala Bär' Straßenschild gesehen Schon irgendwie seltsam die Australier

1 Kommentar 28.1.16 11:43, kommentieren

1.Tag :)

Bin schon um 5 Uhr aufgewacht weil sich mein Jetlag gemeldet hat :/ wollte meine Familie nicht wecken deswegen bin ich im Zimmer geblieben und habe meinen Koffer ausgepackt. Bin währenddessen drauf gekommen dass ich meine Sonnenbrille vergessen hab und nur die leere Box eingepackt habe :/ zudem habe ich auch meine neu gekaufte Kleidung für Australien vergessen. Typisch.Am späten Vormittag sind mein Gastbruder (Harrison) un dich zum Strand gefahren und waren baden. Das Wasser war Glasklar dafür im Gegensatz zur Außentemperatur von 31 Grad ziemlich kalt.Es ist ziemlich anstrengend denn ganzen Tag Englisch zu reden. Ich verstehe zwar eigentlich fast alles aber manchmal ist die australische Aussprache katastrophal. Zum Beispiel hat mich meine Gastmutter gefragt: Do you have a phone? allerdings hat sie das Wort 'phone' wie 'fine' ausgesprochen und ich war leicht verwirrt. mehr gibts eigtl nicht zum erzählen Rafael

27.1.16 06:19, kommentieren